Scheiterhaufen

Scheiterhaufen
Rezept drucken
Scheiterhaufen
Rezept drucken
Zutaten
  • Semmeln (empfohlen werden zwar altbackene aber es geht auch mit frischen und daher gleich noch ein Rezept hierzu, weil wenn schon frisch dann richtig)
  • 300 g Mehl für die Semmeln
  • 1 Pkg Backpulver für die Semmeln
  • 1 Stk Ei für die Semmeln
  • 2 Stk Ei für den Scheiterhaufen
  • 0,25 L Milch für die Semmeln
  • 0,25 L Milch für den Scheiterhaufen
  • 50 g Puderzucker
  • 100 g Rosinen
  • 500 g Äpfel
  • 1 TL Salz für die Semmeln
  • 1 Priese Salz für den Scheiterhaufen
  • 1 TL Zimt
  • 5 EL Zucker
  • 50 g Butter
Portionen:
Anleitungen
Semmeln
  1. Ofen auf 180 ° vorheizen
  2. Mehl, Ei und Milch, sowie das Backpulver zusammen mit dem Salz zu einem schönen Teig verkneten (ist er zu klebrig nehmt mehr mehl ist er zu bröselig einfach mehr Milch)
  3. den Teig in Semmelform auf ein Backblech (Tennisballgroße Häufche)
  4. Semmelbälle für 30 Minuten in den Backofen
Scheiterhaufen
  1. Eier, Milch, Salz sowie Puderzucker vermengen.
  2. Dann, wenn die Semmeln abgekühlt sind (wenigsten soweit das man sie Anfassen kann) schneidet ihr sie in Scheiben und werft sie in die Oben angesetzte Soße, damit sie sich ordentlich damit vollsaugen können.
  3. Während sich die Semmeln in ihrem Bad vergnügen werden die Äpfel geschält, ggf. Entkernt und in Scheiben geschnitten
  4. Auflaufform eingefettet (ich habe einen Topf verwendet, geht auch ganz gut)
  5. mit einer Schicht aufgeweichter Semmelscheiben ausgelegt, darüber kommen dann die Apfelscheiben (oder Ringe oder Stückchen je nach belieben) und dann eine Schicht mit Zucker-Zimt Mischung und Rosinen.
  6. Dann wiederholen wir das Spiel, also wieder Semmeln (eingeweicht), Äpfel, Zucker und Zimt mit Rosinen.
  7. Das ganze dann solange bis nichts mehr übrig ist, die oberste Schicht sollte allerdings aus Semmeln bestehen (ich empfehle sich hierfür die mit der Boden oder Deckenkruste aufzuheben, die beim Scheibenschneiden ja wohl zwangsläufig angefallen sein dürften).
  8. Danach noch die Butter in Flöckchen auf der Oberfläche verteilen und das ganze für 45-50 Minuten bei 180° in den Backofen stellen.
  9. Für alternative Varianten lassen sich natürlich noch die Äpfel und Rosinen mit anderen Früchten austauschen (oder eventuell die einzelnen Schichten abwechseln)
Avatar

Author: Yaltek

Schreibe einen Kommentar