Restaurant El Taquito

Das Restaurant El Taqito in Karlsruhe, welches inzwischen zum Kalrsruhe Feinschmecker Restaurant Koffler, gehört war das Ziel unseres Junggesellenabends.

Erste Verbesserungen durch die Übernahme: Neuer Koch aus Mexiko, neues Team in der Küche, neues Team im Service.

Ergebnis: Das Restaurant ist deutlich besser geworden, im Vergleich zu vorher, nahezu perfekt. Einziger Wermutstropfen, die Einrichtung sieht weiterhin künstlich mexikanisch aus.

Wir waren zum Jungesellenabschied mit 7 Mann dort.
Ich hatte bereits per Mail die Reservierung (10 Mann) in die Hand genommen und musste leider 3 Kollegen kurzfristig vor dem Termin, aber nacheinander absagen. Den letzten 6 Stunden davor.
Es war nie ein Problem, außer beim 8ten Mann, da wir das große Menü Rundreise bestellt hatten und 8 Personen das Minimum ist.
Wir sagte trotzdem, passt, 8 Personenessen packen wir locker flockig. Sind ja 6 Mann die noch mehr essen als ich dabei 😉

Ankunft im Restaurant, wir wurden sofort erkannt (wohl wegen den Shirts 🙂 ) und es stellte sich ein junger Mann als unser dedizierter Keller für den Abend vor. Er führte uns zu einem freistehenden, großen runden Tisch mit ein riesiger Sombrero als Deckenverzierung und Abstand zu den anderen Gästen. Selbst mit 10 Mann wäre noch gut Platz gewesen.

Die Getränke waren gefühlt sofort nach der Bestellung am Tisch, der Keller war nur für uns tätig und brachte alles in sinnvoller Reihenfolge.

Auf unser Zeichen hin kamen die Vorspeisen. Alle sehr lecker und reichlich. Kleiner Vergleich da wären die meisten Frauen bereits satt gewesen.
Die perfekte Wartezeit später, in der wir nie auf dem Trockenen saßen, wurden sage und schreibe 6 Platten mit unterschiedlichen mexikanischen Gerichten serviert. Dabei war sichergestellt, dass jeder von allem probieren konnte und keiner in die Verlegenheit kam ein Gericht teilen zu müssen. Durch die fehlende 8. Person war sogar mehr dabei.
Kurz gesagt, super lecker, jederzeit wieder, aber wir mussten kämpfen, natürlich nie was zu trinken, bis wir die Platten wegputzt hatten, gerade so………
Wir amüsierten uns munter weiter. Nach eine längere Pause fragte unser sehr aufmerksamer Kellner doch glatt ob der Nachtisch noch 15 oder 40 Minuten warten sollte, dies sei kein Problem, der Koch wollte es nur wissen und welcher Teil der Nachtisch Karte besonders beliebt sei.

30 Minuten später kamen 7 Platten, allerdings Kleine mit ca. 40 cm Durchmesser und top gefüllt. Jeder bekam eine Platte vor die Nase mit dem Hinweis, dass der besonders beliebte Nachtisch etwas größer auf der Platte sei wegen dem fehlenden 8. Mann. Der Nachtisch war göttlich und jeder voll bis unter den Rand mit Essen.

Wir sind noch ein paar Cocktails geblieben und wurden sehr positiv mit einer günstigen Rechnung überrascht. Nicht mal 55€ pro Person wurden aufgerufen.

Empfehlung: TOP, auch für große Gruppen.

Avatar

Author: Steffen

Schreibe einen Kommentar