Tortilla-Chips selbstgemacht

Tortilla-Chips

Tortilla-Chips, eine sehr lecker Alternative zu den Kartoffelnchips die nicht frittiert wird und dennoch sehr lecker ist
Gericht Kleinigkeit
Land & Region Mexikanische Küche
Keyword Chips, Tortilla, Tortilla-Chips
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 1 Portion
Autor Steffen

Zutaten

Tortilla

  • 200 g Maismehl
  • 150 g Dinkelmehl Typ 630 oder Weizenmehl Typ 550
  • 250 g Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 4 EL Mehl zum Bestäuben

Marinade

  • 3-4 TL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver geräuchert, süß
  • 1/4 TL Chilipulver milde Chili

Anleitungen

Tortilla-Fladen Herstellung

  • Maismehl, Weizenmehl, Wasser, Öl und Salz einen glatten Teig herstellen. Der bröckelige Teig wird erst durch einige Minuten kneten glatt und geschmeidig.
  • Den glatten Teig zu einer langen Rolle ausrollen und in 12 Teile teilen
  • Aus den Kugeln dünne Fladen herstellen. Dafür einen Teigling etwas bemehlen.
    Die Kugel zu einem dicken Zylinder formen. Zylinder immer flacher drücken. Regelmäßig beide Seiten bemehlen, möglichst dünn ausrollen. Durchmesser sollte min. 15cm sein
  • In einer heißen Pfanne, optimal in oder auf einer Crepes-Pfanne/-Platte mit möglichst wenig bis keinem Öl bei mittlerer Temperatur ausbacken
  • Tortilla auf einem Teller stapeln und abdecken, damit diese weich bleiben.

Marinade

  • Alle Marinanden Zutaten sehr gut mischen zu einer dickflüssigen Creme

Chip Herstellung

  • Ofen auf 180 Heizluft vorheizen
  • Marinade mit einem Pinsel dünn auf einen Tortilla-Fladen streichen
  • Fladen mit einem Pizzaroller oder Messer auf den viermal der Länge nach durchschneiden um die bis die typischen dreieckigen Chips zu bekommen
  • Dreiecke auf ein Backpapier legen
  • 6-10 Minuten im Backofen backen, voilá

Notizen

Tipp: Wer die Chips mit Käse überbacken will, sollte 2 Minuten vor dem Ende die Chips mit geriebenem Käse (alter Cheddar ist Top) bestreuen und dann final backen.

Author: Steffen

Schreibe einen Kommentar