Rinderbrust (BBQ Beef Brisket)

Drucken Pin
No ratings yet

Rinderbrust (Beef Brisket)

Rinderbrust vom Smoker oder bei niedriger Temperatur vom Grill mit Rauch ist ein Traum. Hier mein Rezept, inkl. eigenem Rub
Gericht Hauptgericht
Land & Region Amerikanische Küche
Keyword BBQ, Beef Brisket, Niedertemperatur, Rinderbrust, Secondary Cut, Smoker
Portionen 10 Portionen

Equipment

  • Butcherpaper
  • Kerntemperaturmesser
  • Spritz- bzw. Sprühflasche

Zutaten

BBQ Rub

  • 60 g Meersalz
  • 60 g brauner Zucker
  • 10 g schwarzer Pfeffer frisch gemahlen oder fein gestoßen
  • 10 g geräuchteres Paprikapulver
  • 20 g Kreuzkümmel gemahlen
  • 5 g Cayennepfeffer gemahlen
  • 10 g Thymian gerebelt
  • 2 g Knoblauchgranulat oder gepresster Knoblauch

Sonstige Zutaten

  • 2,5-3 kg Rinderbrust Beef Brisket
  • 200 ml Apfelsaft Naturtrüb
  • 200 ml Apfelessig natur

Anleitungen

Rub-Herstellung

  • Alle Zutaten für den Rub sehr gründlich vermischen, luftdicht aufbewahren
  • Essig und Apfelsaft vermischen und in die Sprühflasche füllen

Beef Brisket Vorbereitung

  • Die Rinderbrust parieren, dabei eine dünne Schicht Fett am Fleisch lassen
  • Den Rub ausgiebig in dieRinderbrust masieren und mindestens 5 Stunden, besser über Nacht ziehen lassen.

Beef Brisket Zubereitung Schritt 1

  • Smoker auf 100 bis max. 110 Grad einstellen. Gasgrill auf 100 Grad einstellen, Holzchips zum Smoken dazugeben.
  • Kerntemperaturmesser in die Rinderbrust schieben und das Fleisch mit der Fettseite auf den Rost legen
  • Mit der Apfelessigmischung reichlich besprühen
  • Mehrere Stunden bis 60 Grad Kerntemperatur smoken

Beef Brisket Zubereitung Schritt 2

  • Rinderbrust fest in Butcherpaper wickeln
  • Bis 90 Grad Kerntemperatur weiter smoken

Beef Brisket Zubereitung Schritt 3

  • Rinderbrust auspacken, mit Essigmischung besprühen
  • Bis zu einer Kerntemperatur von 95-98 GRad im Rauch finalisieren, ab und zu mit der Essigmischung besprühen

Servieren

  • Das Beef Brisket sollte vor dem Servieren ausgiebig ruhen und kann jetzt optional mit einer BBQ Sosse bepinselt werden

Author: Steffen

Schreibe einen Kommentar